1/1

HAUS ÖHRINGEN

Das „Haus Öhringen“ in der Marktgemeinde Treffen ist eine ganz besondere Wohnanlage unserer Baugenossenschaft. Hier wird Inklusion gelebt.

Es entstanden hier nicht nur 15 neue Wohneinheiten, die alle Anforderungen modernen Wohnens – klimafreundlich, barrierefrei, mit großzügigen Balkonen ausgestattet, inklusiv und zentrumsnah – erfüllt, sondern auch ein starkes sozial-integratives Zeichen im geförderten Wohnbau setzt. Drei Wohnungen werden nämlich zukunftsweisend als Wohnverbund von der Diakonie Kärnten für betreutes Wohnen genutzt – ein spezielles Angebot für Menschen mit Beeinträchtigungen. Ein beispielhaftes Inklusionsprojekt!

Ganz konkret wurden Wohnungen baulich so stark verändert, dass sie speziell den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen entsprechen. Diese bieten jeweils vier Bewohnerinnen und Bewohnern Platz. Verbunden sind sie über ein Pflegebad, das von beiden Wohnungen zugänglich ist. Außerdem ist immer, also rund um die Uhr,  ein entsprechend ausgebildetes Personal vor Ort zur Unterstützung der Bewohner. Die Wohnungen wurden von der Diakonie de la Tour von der Baugenossenschaft „meine heimat“ angemietet und sind auch nach dem Kärntner Heimgesetz für die Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigungen bewilligt.

Diese neue, integrative Wohnform ist ein Gewinn an Selbstständigkeit und Eigenständigkeit für die Klienten, aber auch für die Wohngemeinschaft und schlussendlich auch für die gesamte Gemeinde Treffen. Menschen mit Beeinträchtigungen als Teil der Gesellschaft wahrzunehmen, kann sich nur über Projekte dieser Art etablieren.

15

Fernwärme und optimales Raumklima

DI MARTIN KRELITSCH
Geburtsdatum: 29. 11. 1971 Studium der Architektur an der TU Wien Ziviltechnikerprüfung in Graz,  2005

Architekt

WOHUNGEN
klimafreundlich, barrierefrei, mit großzügigen Balkonen ausgestattet, inklusiv und zentrumsnah

RAUM ZUM WOHLFÜHLEN
Die neue Wohnanlage umfasst Wohnungsgrößen von 66 beziehungsweise  75 Quadratmetern.

Leben und Wohlfühlen direkt

ENERGIEVERSORGUNG
Die Energieversorgung erfolgt mittels klimafreundlicher Fernwärme. Jede Wohnung verfügt über eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung zur Reduzierung der Energiekosten, um ein optimales Raumklima zu erzielen. Für die barrierefreie Erschließung sämtlicher Wohnungen wird eine Aufzugsanlage sorgen.