• MB

Aktuelles zur Nutzung von Grünflächen!

Sie wollen ein Hochbeet oder einen eigenen Vorgarten als Erweiterung Ihrer Terrasse? Kein Problem – so geht’s: Für die Terrassenerweiterung stellen Sie einen Antrag an unsere Baugenossenschaft und bekommen dann eine Zusatzvereinbarung zu Ihrem Mietvertrag zugesandt. Die Kosten liegen bei geringen 30 Cent pro Quadratmeter. Dafür dürfen Sie diese Grünoase auch entsprechend abgrenzen und ganz persönlich nutzen. Aber Achtung: „Alle nicht gemeldeten und somit widerrechtlichen Gartennutzungen werden aktuell erfasst und auf die Rechtmäßigkeit überprüft“, betont die Leiterin unserer Hausverwaltung, Dipl.-Ing. Andrea Pieler. So komme ich zu einem Hochbeet! Ebenso gibt es die Möglichkeit, auf einer vordefinierten Fläche auf dem zur Wohnanlage gehörendem Grünbereich ein Hochbeet aufzustellen, dieses selbst zu bepflanzen und natürlich auch daraus zu ernten.

Das Hochbeet ist mit einer Länge von zwei Metern und einer Breite von einem Meter begrenzt. Um es auch entsprechend nutzbar zu machen, steht eine zusätzliche Fläche im Ausmaß von jeweils 0,75 Meter an jeder Seite um das Hochbeet zur Verfügung. Damit ergibt sich eine maximale Gesamtfläche von 8,75 Quadratmeter. Dafür sind ebenfalls monatlich 30 Cent pro Quadratmeter zu entrichten. Übrigens: Der Betrag wird der Wohnungsgemeinschaft gutgeschrieben!