• FAQ für Wohnungsinteressenten
Lade

Ihre Fragen, unsere Antworten

Sie haben eine Frage? Egal zu welchem Thema rund um Ihre meine heimat - Wohnung, hier werden Sie fündig. Häufig gestellte Fragen und die passenden Antworten dazu, einfach aufs Bild klicken. Antwort jetzt finden!

Für Wohnungsinteressenten

  • Wie und wo melde ich mich für eine Wohnung/Garage an?

    Sofern Sie bereits Mitglied bei meine heimat sind, können Sie ein Wohnungs- bzw. Garagenansuchen an uns via Formular stellen. Wie der Ablauf aussieht und was zu beachten ist finden Sie in unseren Artikeln zu den Themen: Ablauf, Mitgliedschaft und Wohnungsansuchen.
     
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen damit ich Anspruch auf eine Wohnung habe?

    Um Anspruch auf eine Wohnung von meine heimat zu erhalten, müssen Sie Mitglied unserer Genossenschaft sein, die Volljährigkeit erreicht haben und Staatsbürger Österreichs oder eines europäischen Mitgliedstaates sein. Sollten Sie Staatsbürger eines Drittlandes sein, so ist eine 5-jährige Daueraufenthaltsbestätigung eines EU-Mitgliedstaates erforderlich. Um Ihnen eine geförderte Mietwohnung anbieten zu können, müssen wir die vom Amt der Kärntner Landesregierung vorgegebenen Einkommensgrenzen überprüfen. Das höchstzulässige Jahresnettoeinkommen beträgt für eine Person € 38.000,- und für zwei Personen € 55.000,-. Für jede weitere Person können zusätzlich € 6.000,- herangezogen werden.
     
  • Gibt es eine Warteliste?

    Ja es gibt eine Warteliste. Wir sammeln alle Wohnungsansuchen gewissenhaft und sofern eine Wohnung frei wird, werden diese mit den Wünschen des Wohnungsansuchens verglichen und die Mitglieder bei Übereinstimmung kontaktiert. Sollte von mehreren Ansuchenden Interesse an einem Objekt bestehen, so erhält die niedrigere Mitgliedsnummer den Zuschlag.
     
  • Wie werde ich Genossenschaftsmitglied?

    Unsere Beitrittserklärung erhalten Sie bei unserer Information oder hier zum Download.
     
  • Kann ich meine Mitgliedschaft übertragen?

    Eine Übertragung der Mitgliedsnummer ist, nach 5-jähriger Mitgliedschaft und ab dann ebenfalls nur alle fünf Jahre mit Beschluss des Vorstandes möglich. Eine Übertragung kann an Geschwister und Verwandte in gerader Verwandtschaftslinie erfolgen. Ausgeschlossen ist die Übertragung während eines aufrechten Mietverhältnisses.
     
  • Kann ich mein Mietrecht übertragen?

    Eine Übertragung ist an Geschwister und Verwandte in gerader Linie mit Beschluss des Vorstandes möglich. Entsprechende Urkunden (Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunde und aktueller Meldezettel etc.) sind als Nachweis dem Antrag auf Mietrechtsübertragung beizulegen. Die Mitgliedsnummer wird durch eine fiktive Mitgliedsnummer (das Mittel zwischen ursprünglicher und aktueller Mitgliedsnummer) ersetzt.
     
  • Wie lange muss ich auf eine Wohnung warten?

    Dieser Zeitraum ist von vielen Faktoren abhängig und kann nicht erahnt werden. In erster Linie muss ein freies oder frei werdendes Objekt Ihren Anforderungen entsprechen. Sofern es mehrere Interessenten gibt, erhält die niedrigere Mitgliedsnummer den Zuschlag. Unsere freien Objekte sind auf dieser Webseite gelistet.
     
  • Wie geht die Wohnungsvergabe vonstatten?

    Wohnungen, die von meine heimat vergeben werden, werden ausschließlich an Genossenschaftsmitglieder vergeben. Des Weiteren muss man sein Interesse mittels eines Wohnungsansuchens bekunden. Wenn ein passendes Objekt frei ist, werden die Interessenten von meine heimat kontaktiert. Sofern es mehrere Interessenten für ein Objekt gibt, so erhält die niedrigste Mitgliedsnummer den Zuschlag. Auf dieser Seite ist der Ablauf der Wohnungsvergabe im Detail erklärt.
     
  • Darf ich meine Wohnung untervermieten?

    Nein, dies ist nicht gestattet und gilt auch für Autoabstellplätze.
     
  • Muss ich meine Mitbewohner bei der meine Heimat melden?

    Nein, lediglich der Hauptmieter ist meine heimat zu melden. Beim Hauptmieter ist auch eine Unterschrift von meine heimat auf dem Meldezettel erforderlich. Alle weiteren Personen, die in dieser Wohnung gemeldet sind der meine heimat nicht zu melden. Deren Meldezettel können vom Hauptmieter unterzeichnet werden.
     
  • Was muss ich tun, wenn ich meine Wohnung kündigen will?

    Für das Kündigen einer Wohnung ist eine Wohnungskündigung bei meine heimat einzurichten. Die Kündigungsfrist ist bei aufrechtem Mietvertrag 3 Monate. Sollten Sie über keinen Mietvertrag verfügen so ist die Frist ein Monat. Für die Rückgabe einer Wohnung gibt es einen Leitfaden. Auf unserer Seite zur Kündigung finden Sie auch die entsprechenden Formulare.
     
  • Wie lange ist die Kündigungsfrist?

    Bei aufrechtem Mietvertrag beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate. Wenn Sie über keinen Mietvertrag verfügen, so gilt die gesetzliche Kündigungsfrist einen Monat. Bei Kündigung einer Garage beträgt die Kündigungsfrist immer einen Monat.
     
  • Darf ich selber einen Nachmieter suchen?

    Nein, die Wohnungsvergabe obliegt der meine heimat oder der zuweisenden Gemeinde. Diese gehen nach der offiziellen Warteliste vor.
     
  • Was muss ich bei einer Namensänderung machen?

    Wenn Sie Hauptmieter einer unserer Wohnungen sind, sind Namensänderungen an meine heimat zu melden. Legen Sie das Dokument bei, welches Ihren neuen Namen bestätigt (z.B. Heiratsurkunde).